Sunfield Ranch, Zullwil

Die Sunfield Ranch wurde im Jahr 2000 gegründet und ist von der LAG (Laufstall-Arbeits-Gemeinschaft für artgerechte Pferdehaltung; lag-online.ch) mit vier Sternen ausgezeichnet worden. Die Ranch befindet sich in Zullwil im Schwarzbubenland.

Erreichbarkeit:
Drei Buslinien fahren drei Stationen an, von denen aus die Ranch in etwa fünf bis zehn Minuten zu erreichen ist. Mit dem Auto dauert die Fahrt ab Basel rund 30 Minuten, ab Laufen etwa 15 Minuten. Parkplätze sind vorhanden.

Plätze, Einstreu, Fütterung, Service:
Die Pferde werden in der Gruppe gehalten. Der Auslaufstall bietet Platz für 24 Pferde. Der befestigte Auslauf umfasst 2000m2. Der Boden besteht aus Eco-Raster und Glassand. 190m2 Liegeflächen verteilen sich auf verschiedene Ställe. Eingestreut wird mit Leinen- und Stroh-Häcksel. Eine 600-Liter-Tränke im Freien liefert das ganze Jahr hindurch frisches Wasser. Heu und Heulage aus Eigenproduktion wird ganztägig in zwei grossen Heuraufen angeboten. Kraftfutter wird auf Wusch und Notwendigkeit drei- bis fünfmal täglich (v.a. bei Senioren) zugefüttert. Dieser Service ist exklusive, da individuell gefüttert wird. Im Sommer wird zwei- bis dreimal täglich und im Winter drei- bis sechsmal täglich gemistet (abhängig vom Weidegang).

Weidegang:
Von Februar/März bis Oktober/November haben die Pferde ganztags die Wahl, wo sie sich aufhalten möchten: Stall, Auslauf oder Weide. Ausnahme: Bei sehr schlechtem Wetter. Weidegang während den Wintermonaten nur bei gefrorenem Boden.

Besonderes:
Die Ranch ist ein LAG-Stall mit 4 Sternen. Willkommen sind alle Pferde – egal welchen Alters und Rasse. Es ist für alle Pensionäre obligatorisch, ihr(e) Pferd(e) einmal jährlich zu impfen sowie die Zähne kontrollieren zu lassen. Vier- bis fünfmal im Jahr muss das Pferd entwurmt werden. Die Wurmkuren sowie die Impf- und Zahnkontrolle-Termine werden von der Sunfield Ranch organisiert.

Hänger:
Kann für CHF 20 pro Tag gemietet werden.

Events:
Jedes Jahr im Oktober veranstaltet der Stall einen Patrouillenritt. Die Pensionäre helfen mit. Unter dem Jahr werden gemeinsame Ausritte geplant. Mindestens einmal im Jahr werden auf der Ranch Bänke und Tische für ein gemeinsames Abendessen aufgestellt.

Infrastruktur:
Die Sunfield Ranch verfügt über einen beleuchteten Aussen-Reitplatz (18m x 32m) und über einen Round Pen (ø 14m), beide mit Glasgranulat-Boden. Diverse Hindernisse wie auch Trail/Gymkhana-Material dürfen mitbenutzt werden. Die kleine Sattelkammer verfügt über einen Heisswasser-Anschluss. Die grössere Kammer ist für die Aufbewahrung der Putzkisten gedacht und beherbergt eine Truhe für Zusatzfutter. Im Reiterstübchen können sich die Reiter ausruhen und Kaffee oder Tee trinken. Im Winter wird der Raum geheizt. Jedem Reiter steht ein eigener Spind zur Verfügung. WC und Dusche sind vorhanden.

Mitarbeiter:
Pensionäre dürfen helfen, müssen aber nicht.

Auslastung:
Derzeit sind zwei Plätze frei. (August 2009)

Preise:
CHF 300.– für Fohlen bis 1 ½ Jahren
CHF 400.– für Jungpferde bis 2 ½ Jahren
CHF 550.– für Pferde ab 2 ½ Jahren

Interview mit den Stallbetreibern Marianne und Urs Stebler

Seit wann beschäftigen Sie sich mit der Pferdehaltung?
MS&US: Seit 1998, als wir den Hof übernommen haben.

Welche Pferdeerfahrung bringen Sie mit?
US: Ich bin gelernter Landwirt mit Zusatz Pferd.
MS: Ich reite seit meinem sechsten Lebensjahr. Mit 14 habe ich angefangen Pferde auszubilden – an der Hand und unter dem Sattel. Dabei beziehe ich den Besitzer mit ein. Ich arbeite auch mit Problempferden. Seit 2002 unterrichte ich Reiten aus der Körpermitte. Die eigene Pferdezucht habe ich seit 2000.

Was vertreten Sie für eine Stallphilosophie?
MS&US: Natürliche, artgerechte Haltung. Wir behandeln jedes Pferd als ob es unser eigenes wäre.

Welche Reitstile sind in Ihrem Stall vertreten?

MS&US: Rai, Freizeit, Wanderreiten, Western, Englisch. Wir sind offen für alle.

Werden auf Ihrer Anlage regelmässig Anlässe durchgeführt?

MS&US: Ja, diverse Kurse in Bodenarbeit und Reiten nach Pat Parelli. Jeden Oktober organisieren wir einen Patrouillenritt. Zweimal im Jahr machen wir für unsere zweibeinigen Pensionäre ein Brunch/Spagetti/Grill-Plausch.

Ist Ihre Anlage auch für Externe benutzbar?
MS&US: Ja, nach Terminvereinbarung und gegen Entgelt von CHF 10/Std.

Möchten Sie Ihren Betrieb noch weiterentwickeln?

MS&US: Ja, wir schauen uns immer nach Möglichkeiten um, den Hof zu erweitern und zu verbessern.

Interview mit Einstellern

Seit wann haben Sie Ihr Pferd hier eingestellt?
Susanne Meuwly: Seit November 2007.
Melanie Schmied: Seit Februar 2003.
Rebekka Kradolfer: Ich glaube seit 2003.

Was für ein Pferd  besitzen Sie?

SM: Einen fünfjährigen Freibergerwallach.
MS: Mr. Blue Eyes, einen siebenjährigen Pintowallach.
RK: Ich bin Mitbesitzerin von Kosima, einer Fjordstute.

Welchen Reitstil?
SM: Western.
MS: Western.
RK: Freizeit-Western.

Wie empfinden Sie die Stallatmosphäre?
SM: Professionell, ungezwungen, fröhlich, vertrauensvoll, offen, Hilfsbereitschaft untereinander, unkompliziert, freundschaftlich, familiär.
MS: Einfach nur super!
RK: Angenehm und herzlich.

Sind Sie zufrieden mit dem Service?

SM: Absolut. Ich weiss mein Pferd in guten Händen. Ausserdem werden einfühlsame Reitstunden für Pferd und Reiter angeboten.
MS: Sehr. Ich weiss, dass mein Pferd auch während meiner Abwesenheit gut umsorgt wird.
RK: Sehr! Die Pferde werden liebevoll und fachmännisch versorgt. Es ist stets sauber!

Stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis?
SM: Ja
MS: Auf jeden Fall, ich bin super zufrieden!
RK: Ja, mit drei Pferden sind wir sehr froh, dass es nicht zu teuer ist.


Zurück